Rauchen in der Stillzeit: Ja oder nein? Beratung und Risiken

Wenn es darum geht, ob man beim Stillen rauchen darf, stehen Mütter vor einem großen Dilemma. Die Gesundheit des Babys hat oberste Priorität, und der Wunsch, das Beste für das Kleine zu tun, kann mit der Gewohnheit des Rauchens kollidieren. Viele Risiken sind mit dem Rauchen während der Stillzeit verbunden. Lesen Sie unsere praktischen Tipps für junge Mütter.

Was sind die Risiken des Rauchens während der Stillzeit?

Das Rauchen in der Stillzeit birgt verschiedene Risiken für die Gesundheit des Neugeborenen. Schädliche Substanzen in Zigaretten können durch die Muttermilch gelangen und die Entwicklung des Babys beeinträchtigen. Zu den Risiken gehören Atemprobleme, ein erhöhtes Risiko für den plötzlichen Säuglingstod (SIDS) und mögliche langfristige Auswirkungen auf die kognitive und körperliche Gesundheit des Kindes.

Wie lange bleibt der Rauch in der Muttermilch?

Muttermilch ist die erste Nahrung, die das Neugeborene zu sich nimmt und sollte so rein wie möglich sein. Die giftigen Substanzen des Rauchens können nach dem Rauchen einer Zigarette mehrere Stunden in der Muttermilch verbleiben und das Neugeborene auch nach einer gewissen Zeit des Tabakkonsums potenziellen Schäden aussetzen.

Was die WHO über stillendes Rauchen sagt

Die Gesundheitsorganisation ist sich im Klaren: Rauchen während der Stillzeit wird dringend abgeraten. Laut WHO sollten Mütter das Rauchen vermeiden, um die Gesundheit ihrer Kinder zu schützen und sicherzustellen, dass die Muttermilch so sicher wie möglich ist.

Können Sie die elektronische Zigarette stillen? Ja oder nein, ja?

E-Zigaretten werden oft als eine weniger schädliche Wahl als herkömmliche Zigaretten wahrgenommen. Diese enthalten jedoch auch Nikotin und andere potenziell schädliche Substanzen, die über die Laktation auf das Baby übertragen werden können. Daher wird auch die Verwendung von E-Zigaretten während der Stillzeit nicht empfohlen.

Wie viele Zigaretten dürfen während der Stillzeit geraucht werden?

Im Idealfall sollten Sie während der Stillzeit keine Zigaretten rauchen. Es gibt keine “sichere” Nummer von Zigaretten, die Sie rauchen können, ohne die Gesundheit Ihres Kindes zu gefährden. Die einzige Möglichkeit, das Baby vollständig zu schützen, besteht darin, mit dem Rauchen aufzuhören.

Auswirkungen des Rauchens auf das Stillen

Die Auswirkungen des Rauchens während der Stillzeit können eine Verringerung der Milchzufuhr und eine Änderung des Geschmacks umfassen, was dazu führen kann, dass das Baby die Brust ablehnt. Darüber hinaus können Chemikalien im Rauch die Zusammensetzung der Muttermilch verändern und die Ernährung des Babys beeinträchtigen.

Se non riesci a smettere di fumare ecco alcuni consigli utili da seguire

Für Mütter, die Schwierigkeiten haben, mit dem Rauchen aufzuhören, gibt es einige Schritte, die helfen können, das Risiko zu reduzieren:

  • Durch das Rauchen wird die Stillzeit verkürzt, um die Zeit zwischen der letzten Zigarette und der nächsten Stillzeit zu verlängern.
  • Reduzieren Sie die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten.
  • Rauchen in getrennten Räumen, in denen das Kind lebt und schläft, um die Exposition gegenüber Passivrauchen zu begrenzen.
  • Erwägen Sie die Verwendung von Nikotinersatz nach Rücksprache mit einem Arzt.

Wenn es um die Entscheidung geht, ob Sie stillen möchten, ist die beste Wahl für die Gesundheit Ihres Babys immer, aufzuhören. Für Mütter, die mit dieser Sucht zu kämpfen haben, ist es wichtig, Unterstützung zu suchen und alle Optionen zu berücksichtigen. Besuchen Sie unsere Website und erfahren Sie, wie unsere Produkte Ihre Mutterschaft einfacher und stressfreier machen können.

Lesen Sie auch:

Aktie:

Andere Artikel

Einkaufswagen0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Mit dem Einkaufen fortfahren
×

Ciao, come posso aiutarti?

Sono qui per aiutarti, tutti i giorni dalle 10 alle 15. Se vuoi puoi scrivermi cliccando sulla mia foto o a: info@mamashy.com

×